Phytotherapie von TCM

Phytotherapie (Kräutertherapie): Die Heilkräuter werden in der TCM nach Charakter, Geschmack sowie zugehörigen Organen und Meridianen eingeteilt und individuell an den Menschen angepasst. 

 

Die Heilkräuter werden nach der Diagnose zusammengestellt, per Rezept verschrieben und von in der Schweiz anerkannten Firmen oder Apotheken an Patienten ausgegeben.

Verlauf der Kräutertherapie: Eine Behandlung umfasst normalerweise zwischen 2 Wochen und 3 Monate. 

Bei einigen chronischen Erkrankungen oder Fertilitätsbehandlung wegen Kinderwunsches erstreckt sich der Behandlungszeitraum über ca. 6 Monate. 

Kinder-Tui Na Massage

Kinder-Tuina Massage:  eine alternative Behandlung, gut geeignet für Kinder von 3 bis 12 Jahren, die Angst vor Nadeln haben oder den bitteren Geschmack von Kräuter nicht mögen.

 

Die chinesische Massage und spezielle Reflexzonen und Punkte werden bei Kindern sanft ausgeführt. Außerdem werde ich die Besonderheiten der Kinder berücksichtigen. 

Qi Gong

Qi Gong: Qi: Energie, Gong: Übung. 

Qi Gong ist eine Energieübung, die sich mit langsamen Bewegungen, durch Atmung und Aufmerksamkeit auf  Körper,Geist auswirkt und diese reguliert.

 

Qi Gong stellt einen aktiven Teil der TCM dar, dass die Menschen sich zurück zur Natur, eigene Energie durch regelmäßige Übung zuführen können, um ihre Gesundheit langfristig zu erhalten. 

Diese Übungen können von allen Individuen ausgeführt werden, deshalb kann jeder Mensch unabhängig vom Alter lernen und üben.

In China  habe ich die Übungen sowohl in der Universität als auch im Volk gelernt und würde sie gern an Patienten und gesunde Menschen weitergeben.  

Ernährung von TCM

Beratung zur chinesischen Diätetik:

Basierend auf chinesischem Fachwissen der Heilkräuter werden Lebensmittel nach den jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt, und entsprechend zur Gesunderhaltung vorgeschlagen.

 

Damit eine gesunde Gewohnheit langfristig eigerichtet wird.