Kalter Tau (han lu 寒露)



Die Sonnenposition auf der Ekliptik 195°.

Zeitpunkt: 08.10.2018 ; 08.10.2019

Morgens ist es kalt geworden, der Tau wird sogar schon mal gefroren sein. Daher kommt dieser so genannte Ausspruch „Kalter Tau“ in den 24 Jahreszeiten.


Dazu gibt es drei natürliche Phänomene:


1. Die Wildgänse fliegen vom Norden nach dem Süden, um an einem wärmeren Ort zu überwintern.







2. Die Vögel fliegen nicht mehr so oft gen Himmel, sondern sie stehen am Strand, ihre Farbe ist ähnlich wie die vielen Muscheln, die am Strand liegen. Das wird von den alten Chinesen als ein Zeichen des Umwandelns vom Fliegen zum Tauchen, vom Wachstum zur Reife gedeutet.



3. Die gelbe Kamille blüht in dieser Zeit.











Die Bräuche in China:


  • Berg ersteigen: Es ist eine schöne Jahreszeit, um auf Bergen zu stehen, dabei die Lunge zu öffnen. Ganze Familien ersteigen auf die Berge, besonders am 09.09.(17.10.2018) nach dem Mondkalender. Die Nummer 9 (Jiu) bedeutet „lange“. Sie wünschen sich ein langes Leben für die älteren Menschen.

  • Kamillenwein trinken: Der Wein wird aus Kamille und Reis hergestellt, hat eine gute Wirkung für Augen und Gehirn, deshalb ist er bei älteren Menschen beliebt.







  • Sesam essen: Sesam kann die Energie der Lunge und des Magens tonisieren, verstärkt die Yin Energie.









  • Fische angeln: Die Sonne hat nicht mehr so viel Energie, um ins tiefe Wasser zu strahlen, sondern sie erwärmt nur die Wasseroberfläche. Die Fische schwimmen zumeist oben, wo es wärmer ist. Deshalb kann man besser Fische angeln.






Prävention:

  • Warm halten: Dicke Socken und warme Kleidung anziehen, ein warmes Fußbad am Abend ist ein guter Tipp für den ganzen Körper.







  • Frühmorgens: Salziges Wasser trinken; am Abend: Honigwasser trinken.

Salz erhält das Wasser im Körper. Honig kann die Trockenheit vermindern und hilft dabei, am Abend zur Ruhe zu kommen.





Die Ernährung:

Scharfes Essen sollte man in dieser Zeit noch nicht so viel zu sich nehmen, obwohl das Wetter kühl geworden ist. Das scharfe Essen könnte die Yin Energie vermindern, somit käme noch mehr Trockenheit in den Körper.

  • Granatapfelsaft trinken:

Das ist die Erntezeit für den Granatapfel. Der Granatapfel enthält reichlich Kalium, Kalzium und Eisen sowie Vitamin C und B. Besonders glänzt der Granatapfel mit Antioxidantien, die unsere Zellen vor freien Radikalen und unsere Blutgefässe vor Verkalkung schützen. Somit verschönert der Granatapfel unsere Haut und bremst den Prozess des Alterns.

Zudem weisen mehr Studien darauf hin, dass der Granatapfel eine positive Wirkung bei verschiedenen Krebserkrankungen hat, z.B. Krebs von Prostata, Lunge, Haut und Darm.

  • Maulbeerfrüchte essen:

Vom Maulbeerbaum werden in der TCM sowohl die Blätter, die Zweige, die Wurzelrinde als auch die Früchte verwendet.

Die Früchte können die Yin Energie der Leber und Nieren auffüllen, das Blut tonisieren und bei Trockenheit befeuchten. Somit haben sie eine gesunde Wirkung bei Durst, Diabetes, Verstopfung, Tinnitus.


Die Suppe in dieser Jahreszeit:


  • Kastaniensuppe: Kastanien 50g, Reis 100g, mit Wasser zusammen köcheln, ca. 20 min.

Kastanien verstärken die Sehnen und unterstützen die Energie der Nieren in der TCM. Wenn sie als Suppe mit Reis zusammen kochen, sind sie leicht verdaulich. Besonders gut ist sie für ältere Menschen, die Schmerzen an Gelenken, am Rücken und in den Beinen haben.


  • Sesamsuppe: Sesam 50g, Reis 100g. Sesam in der Pfanne rösten, fein mahlen. Reis mit Wasser köcheln, ca. 15 min, dann kommt gemahlener Sesam dazu.

Diese Suppe hat eine positive Wirkung bei trockenem Husten, bei Verstopfung und bei Schwindel.


  • Karottensuppe: Karotten zuerst in Öl anbraten, dann 100g Reis dazugeben, mit Wasser ca. 15 köcheln.

Das in den Karotten enthaltene Vitamin A kann bei Trockenheit der Haut und Augen helfen.

0 Ansichten

Xie Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin

Therapeutin: Yun Xie    

Dr.chin.TCM & Dipl.Psychologin

ZSR Nr: B288361

 

 

Sprachen: Deutsch, Englisch,Chinesisch

keine Dolmetscher nötig

Adresse: Niesenweg 2 / EG, 3012 Bern

               (rollstuhlgängige Praxis)

E-mail: xiepraxis.tcm@gmail.com

Tel:  0041-779887574 

Öffnungszeit: Mo.-Fr. 10:00-18:30, Sa. nach Vereinbarung

 

 Ausgabe: Yun Xie,Copyright     vorbehalten

 

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon